Breaking news
23
Mai

Der eigene Server zuhause

Vor knapp einem Jahr hatte ich mir einen neuen Laptop gekauft – das Ultrabook aus dem Hause Samsung: ATIV 9 Plus – damals für knapp 1600 Euro und mit allerhand Technik vollgestopft. Neben dem Intel i7, 8GB Arbeitsspeicher und der 256GB großen SSD tupft das kleine Ultrabook vor allem durch das elegante Aussehen, einem Voll-Aluminium Case und einem Touchscreen. Der Umstieg auf Apple’s OSX Blöd nur, dass ich jetzt mobil auf ein MacBook Air umgestiegen bin und das Samsung Ultrabook nur noch im Schrank stand. Ich hatte es versuch zu verkaufen, doch war ich mit knapp der Hälfte vom ehemaligen Kaufpreis nicht sonderlich zufrieden und habe es dann erst einmal behalten.

05
Mai

ROCCAT Apuri – USB Hub & Mouse Bungee

4 out of 5

Ein weiteres Produkt aus dem Hause ROCCAT™ reiht sich auf meinem Schreibtisch ein: der ROCCAT™ APURI, ein aktiver 4 Port USB Hub mit integriertem Mouse Bungee. Was alles drin steckt, was der Nutzen ist und ob es sich lohnt habe ich einmal kurz zusammengefasst. Aktiver USB Hub Technische Eigenschaften Mouse Bungee, abnehmbar 4 USB 2.0 Ports Mit Netzteil (aktiv) bis zu 2 Ampere Ohne Netzteil 0,5 Ampere USB- und Netzkabel jeweils 1,5 Meter Blaue LEDs für ROCCAT Atmosphäre auf Ober- und Unterseite Gummierter Tripot-Standfuß Viel zu sagen gibt es zur technischen Seite wohl nicht. Es ist eben ein USB Hub, der auch aktiv genutzt werden kann und über 4 USB Ports verfügt.

05
Dez

ROCCAT: Ryos MK Pro

4.7 out of 5

Nach dem schon recht ausführlichen Review zu meiner neuen Maus, möchte ich jetzt auch die neue Tastatur etwas genauer unter die Lupe nehmen. Wer das Review zu ROCCAT™ Kone XTD lesen möchte, findet des hier: Review:  Gaming Maus ROCCAT™ Kone XTD Die ROCCAT™ Ryos MK Pro Technische Details Die Ryos MK Serie aus dem Hause ROCCAT beinhaltet aktuell die „Premium Tastaturen“ des Herstellers. Neben der MK Pro, die ich besitze gibt es noch 3 andere Varianten: Ryos MK Ryos MK Glow Ryos TKL Pro Dabei ist die letztere eine kleinere Version der MK Pro, die allerdings keinen Nummernblock auf der rechten Seite besitzt. Vor allem in kleinen oder beengten Einsatzgebieten

20
Mai

ROCCAT: Kone XTD

4.3 out of 5

Bislang habe ich lediglich auf einer einfachen Tastatur sowie Maus gespielt – das hat sich jetzt geändert. Neue Gaming Hardware musste her. Die Wahl viel mir allerdings nicht gerade leicht. Doch letzten Endes habe ich mich für die zwei aktuellen Flaggschiffe aus dem Hause ROCCAT entschieden: die Kone XTD sowie die Ryos MK Pro – zwei wie ich finde, sehr interessante und bislang durchweg überzeugende Produkte. Als erstes die Maus – ROCCAT™ Kone XTD Die Maus protzt laut Hersteller ROCCAT mit Leistung, Features und maximaler Einstellmöglichkeiten. LEDs die man individuell in Farbe und Leuchtverhalten einstellen kann, unzähligen Makros, wahnsinnigen DPI Werten und einer eigenen CPU in der Maus sowie integrierten Speicher zum Verwalten der

05
Aug

[Hardware] PhysX-Umbau

Nach rund sechs Monaten intensiver Testphase – auch einfach nur Zocken genannt – habe ich mich entschlossen, meinen Computer wieder etwas um zu bauen. Bislang waren zwei GTX Karten eingebaut. Eine 670 OC als Hauptkarte und eine 460 OC als PhysX-Karte. Allerdings habe ich festgestellt, dass die Leistung der GTX 460 OC nicht einmal annähernd aus genutzt wird, um die Physik zu berechnen. Die Folge? Zwei Lüfter die sich drehen und Strom der unsinnig verbraucht wird. Dazu auch noch die Kabel zur Stromversorgung der GTX 460 OC. Bislang hatte ich neben mir noch einen Ubuntu-Desktop-PC der bei Bedarf und zum Testen und Entwickeln von Android-Apps genutzt wurde. Dieser lief mit einer GT

09
Mai

[Hardware] Die Größe machts – Neues Case

4.7 out of 5

Wer schon mal versucht hat, zwei Grafikkarten in ein Midi-ATX Gehäuse zu bauen, kann sich gut vorstellen, was das für ein Krampf ist, alle Stromkabel, Festplatten und sonstige Datenkabel halbwegs vernünftig zu verlegen. Wie schon vor langer Zeit berichtet habe ich auch das durch gemacht und eine NVIDIA 670 und 460 jeweils in der GTX OC Windforce Variante von Gigabyte verbaut. Und in einem so kleinen Gehäuse war das kein Zuckerschlecken. Bereits die 670 blockierte nicht nur zwei Rückblenden des Gehäuses sondern auch zwei Slots für 3.5 Zoll Festplatten. Weshalb ich diese dann in einen 5.25 Zoll Schacht eine 2.5 Zoll SSD einbauen musst – mit einem Adapter 2.5 Zoll

24
Jan

[Hardware] Neue Grafikkarte #Teil 2

So, nun ist die komplette neue Hardware endlich eingebaut, das System neu aufgesetzt und soweit bei Steam und Origin alles neu runter geladen – ich liebe DSL100.000 Vor etwas längere Zeit hatte ich ja bereits erwähnt, dass neue Hardware geplant war. Diese Aufgabe ist nun erfolgreich umgesetzt – auch wenn sich das Midi-ATX Gehäuse als etwas klein für zwei Grafikkarten erwies. Zunächst eine kleine Übersicht über die neuen Teile, die den Weg ins Gehäuse gefunden haben. Thermaltake Berlin 630Watt Gigabyte GA-Z77X-UD3H Intel Z77 Intel Core i5 3570K 4x 3.40GHz (Sockel 1155) 16GB Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600 DIMM CL10 Dual Kit 2048MB Gigabyte GeForce GTX 670 OC 1024MB Gigabyte GeForce

18
Dez

[Hardware] Neue Grafikkarte #Teil 1

Bislang musste fürs Spielen immer meine alte ATI HD 4600 herhalten. Wohlmerkt eine DirectX 10.1 Karte – alles andere als aufs Spielen von Battlefield 3 und Co. ausgelegt. Doch ich muss sagen, trotz massiver Frameverluste kam ich ganz gut zurecht. Schön leiese war sie dazu auch noch. Allerdings plane ich schon seit einiger Zeit, mein gesamtes System ein wenig auf zurüsten. Die alte Grafikkarte aus dem Hause AMD muss also wohl oder übel so langsam Neuem weiche. Im Rahmen des Aufrüstens kommt zunächst eine GeForce GTX 460 OC, die später dann im SLI-Modus als PhysX-Karte herhalten muss. Bei einem Anschaffungspreis von gerade einmal 50 Euro sagt man nicht nein. Neben

Breaking news
This site uses cookies, Google Analytics, and might include links or connections to social media networks like Facebook, Google+ Read more
Hello. Add your message here.